Projektvorstellung FACET: Austausch bewährter Praktiken in der Erste-Hilfe-Ausbildung

Publiziert am von Paul Wardenga

Das Projekt „First Aid, Civic Engagement, Training“ (FACET) begann im Jahr 2019. Es wird durch das Erasmus+-Programm gefördert.

florence_1_grouppicture

Die Projektgruppe bei ihrem letzten persönlichen Treffen vor der Covid-19-Pandemie.

Die Aktivitäten von FACET teilen sich in zwei wesentliche Phasen auf. In Phase 1 werden bewährte Praktiken aus dem Bereich Erste-Hilfe-Training unter den teilnehmenden Organisationen ausgetauscht. Ein besonderer Fokus ist dabei auf Freiwilligen in der Ersten Hilfe, womit die Wichtigkeit dieser besonderen Art zivilgesellschaftlichen Engagements hervorgehoben wird. In einer Reihe von Workshops die über das Jahr 2019 stattgefunden haben, gaben die Organisationen der Projektgruppe (SAM.I.-Mitglieder ANPAS, ASB, ASBÖ, ASSR, CDI, LSA, LSB und WK) sich gegenseitig Einblicke in die guten Praktiken ihrer Erste-Hilfe-Ausbildungssysteme und tauschten sich außerdem über Erste-Hilfe als „Einstiegspunkt“ in das Freiwilligenengagement aus.

florence_3_visit

Teilnehmende am Projekt besuchen den örtlichen Verband der ANPAS in Florenz, wo die italienische Partnerorganisation ihr nationales Cascade Training-Konzept anwendet.

Die Beispiele gingen von den Strukturen und Besonderheiten der jeweiligen Ausbildungssysteme bis hin zu spezifischen Initiativen wie dem Schulsanitätsdienst oder Erste-Hilfe-Aktivitäten für Kinder. Wo möglich gab es im Projekt praktische Besuche der Einrichtungen, die an den „Best Practices“ beteiligt sind – immer dann, wenn der entsprechende Partner Gastgeber des Treffens war.

Während Phase 1 noch im Abschluss befindlich ist und die bewährten Praktiken in einer Broschüre sammeln wird, begann parallel Anfang 2020 bereits Phase 2.

facet_meeting_riga3

Beim Projekttreffen in Riga durften die Teilnehmenden live bei den Erste-Hilfe-Aktivitäten für Kinder im Grundschulalter dabei sein, die die örtliche Partnerorganisation LSA durchführt.

In diesem zweiten Projektabschnitt soll in FACET ein internationales Training entwickelt werden, dass in einem Pilotausbildungskurs in Nordmazedonien dazu beitragen wird, Erste Hilfe in das Tätigkeitsportfolio des dortigen Partners CDI aufzunehmen. Dazu gab es bereits Arbeiten an einem internationalen Curriculum, das für den Kurs verwendet werden soll.

Die nächsten Schritte in FACET hängen stark von der Entwicklung der Corona-bedingten Reiseeinschränkungen im Sommer ab. Für die Durchführung des Train-the-Trainer PIlotkurses ist leider kein ausweichen auf eine Online-Veranstaltung möglich, da hier natürlich Elemente enthalten sind, die Präsenzunterricht erfordern. Gänzlich ohne praktisch angeleitete Übungen ist Erste-Hilfe-Ausbildung nicht möglich. 

Mehr Informationen zu FACET gibt es auf der Projektwebseite.

 

Drucken | Nach oben