Projekt EMPACT trifft sich in Nairobi zu Arbeit an EUAV-Zertifizierung

Publiziert am von Paul Wardenga

empact_kenya_conf1Die Projektgruppe von EMPACT trat vom 24.-29 Februar in Nairobi, Kenia zusammen, um ihren zweiten Zertifizierungs-Workshop abzuhalten. Gastgeberorganisation war der örtliche Projektpartner Jukumu Letu.

EMPACT (empowerment2act) ist ein EU Aid Volunteers (EUAV) Capacity Building Projekt, in dem fünf Organisationen auf die Zertifizierung als s.g. „Hosting Organisations“ im EUAV-Programm vorbereitet werden. Drei dieser Organisationen (SAM.I.-Mitglieder AC, CDI und IDC), kommen hierbei vom Westbalkan, zwei weitere Organisationen, die aus Ostafrika kommen (Jukumu Letu aus Kenia und CIDI aus Uganda) haben bereits bilateral mit anderen SAM.I.-Organisationen zusammengearbeitet.

Der Workshop in Kenia diente der Revision der Dokumentenentwürfe zu den Themen, die bei den vorheringen Workshops diskutiert wurden. Es wurden weiterhin die Themen Professional & Social Recognition, Code of Conduct, Safeguarding sowie Equal opportunities & Non-discrimination behandelt.

empact_kenya_conf2Neben der Fortführung der Arbeit an diesen Policies und Ablaufplänen diskutierte die Gruppe auch erneut thematisch zugehörige Aspekte des Core Humanitarian Standard.

Weiterhin standen Perspektiven für künftige Deployment-Projekte in EUAV auf der Agenda. Das Konsortium entschied einstimmig, dass die eigenen Bemühungen zur Zertifizierung beschleunigt werden sollen, um noch in diesem Jahr einen Vorschlag für ein gemeinsames Deployment-Projekt einreichen zu können. Die Aufforderung zur Einreichung von Projekten wird in Kürze erwartet, mit einer wahrscheinlichen Deadline im Juni.

empact_kenya_group

Die Partner arbeiten aktuell an der Fertigstellung ihrer Policies und „Standard Operating Procedures“. Ein dritter Zertifizierungsworkshop zur Besprechung offener Fragen sowie zu nötigen Schritten nach dem ersten Antrag auf Zertifizierung ist geplant. Zeit und Ort werden allerdings erst bestimmt wenn es absehbar ist, dass die aktuellen Reiseeinschränkungen aufgrund der COVID-19 Pandemie wieder gelockert werden.

Mehr Informationen zu EMPACT gibt es auf der Projektwebseite.

Drucken | Nach oben