Home > News > EU News > Homepage_de > SAM.I. begrüßt Start des EU Digital Covid Certificate

SAM.I. begrüßt Start des EU Digital Covid Certificate

Posted on | SAM.I. begrüßt Start des EU Digital Covid Certificate

Covid_CertDas Netzwerk drückte bereits Anfang des Jahres seine Unterstützung für ein solches Instrument aus. 

Mit dem EU-Zertifikat, welches heute offiziell startet, können die Mitgliedsorganisationen wieder den größten Teil ihrer praktischen Zusammenarbeit sicher aufnehmen, der in vielen verschiedenen Projekten stattfindet.  Viel Arbeit wurde zwischenzeitlich online erledigt, aber praktische Einblicke vor Ort werden nie für alle Bereiche unserer Arbeit ersetzbar sein.  

Mit gutem Grund sind praktische Übungen ein absolutes Pflichtkriterium für jeden hochqualitativen Erste-Hilfe-Kurs. Auch in Bereichen wie der Pflege, mit der sich unser Projekt TECS beschäftigt, sind praktische Besuche bei Einrichtungen zum Austausch bewährter Praktiken essentiell. Eine digitale Präsentation kann diese Erfahrungen nicht ersetzen. Europäische Zusammenarbeit und gemeinsame Verbesserung in diesen Bereichen dient letztlich den Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf diese Dienste verlassen.  

„Wir freuen uns, dass eine allgemein anerkannte Europäische Lösung gefunden und umgesetzt wurde, die die Einschränkungen der Personenfreizügigkeit effektiv aufhebt.“ sagt Ivo Bonamico, Generalsekretär von SAM.I. 

„Ein lebendiges Netzwerk europäischer zivilgesellschaftlicher Organisationen kann nur dann wirklich effektiv arbeiten, wenn wir die Menschen, die Freiwilligen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, zusammenbringen. Onlinewerkzeuge haben uns zwar gute Dienste geleistet, aber für neue Ideen und offenen Austausch sind persönliche Meetingformate unerlässlich.“  

Bereits im Januar 2021 schrieb das SAM.I.-Netzwerk einen offenen Brief an Kommissionspräsidentin von der Leyen, Ratspräsident Michel und Europaparlamentarier aus dem Gesundheitsausschuss, um die Wichtigkeit freien Reisens für unsere Arbeit darzulegen.