Rettungsdienst

Jeder Mensch erwartet im Falle einer lebensbedrohlichen Verletzung oder Erkrankung unverzüglich medizinische Hilfe.

Die europäischen Staaten stellen in sehr unterschiedlichen Organisationsformen und differierendem Umfang sicher, dass in ihrem Zuständigkeitsbereich Notfallpatienten die erforderliche mögliche notfallmedizinische Hilfe erhalten.

erste-hilfe-wk_erste-hilfe-situationSpätestens als Tourist wird jedoch deutlich, dass nicht einmal der europaweit vorgeschriebene Notruf 112 einheitlich zu Anwendung gelangt. Bei der Nachbarschaftshilfe über die nationalen Grenzen hinweg wird eine Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen nationalen Rettungsdienstsystemen nicht nur durch sprachliche Barrieren behindert. Trotz europäischer Normierung sind schon die eingesetzten Rettungsfahrzeuge von Ausgestaltung und Einsatztaktik häufig grundsätzlich verschieden. Ein Einsatz des Rettungsdienst-Fachpersonals aus einem Nachbarland scheitert darüber hinaus in der Regel an den völlig unterschiedlichen Ausbildungsvoraussetzungen.

Hier bemüht sich SAMARITAN INTERNATIONAL um die Erarbeitung gemeinsamer europäischer Mindeststandards und versucht durch eine Darstellung der einzelnen nationalen Rettungsdienstsysteme Sachaufklärung zu leisten.

Außerdem setzt sich SAMARITAN INTERNATIONAL dafür ein, die Notfallrettung als eine von Katastrophenschutz und Krankentransport nicht zu trennende Komponente eines einheitlichen Hilfeleistungssystems zu sehen, das in allen seinen Elementen auf die Mitwirkung von Freiwilligen angewiesen ist.

Drucken | Nach oben